Zermatt Skigebiet

Skiinfo Besucherliebling
# 1Ski für Profis in Europa
# 1Ski für Profis in Schweiz
# 1Aprés Ski in Wallis
Alle Bewertungen

Skifahren im Skigebiet Matterhorn Paradise Zermatt

Das ganze Jahr über Skifahren und Snowboarden, 365 Tage Schnee – das gibt es fast nur in Zermatt. Als höchstgelegenes, hervorragend ausgebautes und größtes Ganzjahresskigebiet der Alpen bietet Zermatt absolute Schneesicherheit. Im Winter locken im Verbund mit der italienischen Seite (Cervinia) 360 km Pisten für jedes Niveau - vor allem gute Skifahrer finden hier eine riesige Auswahl an tollen Pisten, die fast immer ein sensationelles Panorama auf die 4000er der Umgebung bieten.

 

Das Skigebiet

 

Das Zermatter Skigebiet teilt sich in mehrere Sektoren auf: Gornergrat, Rothorn-Blauherd-Sunnega, Matterhorn Glacier Paradise und Cervinia in Italien. Alle Gebiete sind mittlerweile miteinander verbunden, so dass es egal ist, welche Bahn man am Morgen nutzt. Entweder besteigt man am Morgen die Gornergratbahn und fährt gemütlich über Riffelalp und Riffelberg zum Gornergrat, alternativ bringt die nun durchgehende Bahn von Winkelmatten die Skifahrer ohne Umstieg über Furi, Schwarzsee, Furgg bis hinauf zum Trockenen Steg. Hier eröffnet sich das große Plateau am Theodulgletscher mit breiten, flachen Pisten.

 

Übrigens: Die Gipfelstation am Klein Matterhorn ist die höchste Liftstation in Europa. Die neue 3S-Gondelbahn (Inbetriebnahme zum Winter 2018/2019) zählt mit Sicherheit zu den spektakulärsten Seilbahnen der Schweiz - zudem muss man endlich nicht mehr ewig warten, um mit der Großkabinenbahn vom Trockenen Steg zum Klein Matterhorn zu gelangen. Die Abfahrt vom Klein Matterhorn ist übrigens skifahrerisch nicht besonders interessant, dafür hat man aber beeindruckende Einblicke in die Gletscherwelt und ein sehr weitläufiges Terrain vor sich. Für Ausdauerfreaks eine echte Challenge: Auf der Abfahrt vom Klein Matterhorn bis nach Zermatt legt man über 2000 Höhenmeter zurück, muss zwischendurch nicht liften und kann, wenn es denn die Beine hergeben, somit in einem Rutsch die 15 Kilometer Strecke zurücklegen. Wer das vorhat, der sollte oben auf den flachen Hängen des Plateaus und des Theodulgletschers seine Kräfte gut einteilen, denn vor allem im unteren Teil zwischen Furgg und Zermatt wird es steiler und anspruchsvoller - und nachmittags gerne mal sulzig, was die Sache noch anstrengender macht.

 

Das Sommerskigebiet Zermatt auf dem Zermatter Theodulgletscher bietet Skifans bis zu 20 Pistenkilometer. Hier carvt und relaxt man neben alpinen Ski-Nationalmannschaften aus ganz Europa, die hier trainieren. Das Matterhorn stets vor Augen.

 

Das Skigebiet Zermatt lässt wenig Wünsche offen, da sind sich alle Experten einig. Ganz günstig ist der Spaß allerdings nicht: Der Skipass gehört zu den teuersten in den Alpen, asiatische und andere internationale Gäste haben die Preise in den Hotels in den vergangenen Jahren in die Höhe schnellen lassen. Das alles nur, weil Zermatt eben einfach Zermatt ist - und das Matterhorn für viele der schönste Berg der Welt!

Plane Deine Reise

Zermatt Unterkunft

Beste Zeit zum Skifahren

Schneefall (gesamt):

311cm
195cm
130cm
65cm
0cm
0cm
Nov
126cm
Dez
259cm
Jan
27cm
Feb
61cm
Mär

Übersicht der Pisten

11%
Grüne Pisten
22%
Blaue Pisten
57%
Rote Pisten
10%
Schwarze Pisten
145
Gesamte Pistenanzahl
322.0 km
Gesamte Pistenanzahl
15.0 km
Längste Abfahrt
360.0 km
Befahrbare Fläche
360 ac
Befahrbare Fläche
200 ac
Schneekanone
240.0 km
Schneekanone

Liftanlagen: 52

18
Gondeln & Sesselbahnen
3
Sessellift: 8 Sitze
12
Sessellift: 6 Sitze
5
Sessellift: 4 Sitze
4
Sessellift: 4 Sitze
0
Sessellift: 3 Sitze
0
Sesselllift: 2 Sitze
10
Tellerlift

Höhe Skigebiet

3899m
Berg
2279m
Gefälle
1620m
Tal
Copyright ©1995-2021 Mountain News Corporation. Alle Rechte vorbehalten.