Skigebiete in Europa und der Welt | Finde deine Skigebiet

Die besten Skigebiete in der Region Bayern

Preis / Leistung

Ein Skigebiet mit Pisten für jeden Ski-Typen, einer Nähe zu Unterkünften, Aprés-Ski Aktivitäten und guter Skischule. Perfekte Bedingungen für einen super Winterurlaub.

Die besten Skigebiete Bayern | Welches sind die beliebtesten Skigebiete?

Bei Skiinfo können Skifahrer und Snowboarder Skigebiete bewerten - und zwar in ganz verschiedenen Kategorien. Welches ist das familienfreundlichste Skigebiet? Welches hat die besten Pisten? Wo gibt es die besten Snowparks? Welches sind die besten Skigebiete für Après-Ski? Hier findet ihr die besten Skigebiete. In die Gesamtwertung fließen nicht nur die Stimmen der Leser ein, sondern auch die Meinung unserer Redaktion sowie ein spezieller Algorithmus, der zahlreiche verschiedene Faktoren berücksichtigt. Ihr wollt, dass euer Skigebiet es in die Auflistung der besten Skigebiete in der Region Bayern schafft? Kein Problem! Klickt euch einfach auf euer Lieblingsskigebiet und gebt eine Bewertung ab.

Plane Deine Reise

Bayern Unterkünfte

Bayern Skigebiets FAQ

Skigebiete Bayern

Bayerische Skigebiete sind Anlaufstelle Nr. 1 in Deutschland, wenn es um perfekten Wintersport geht. Das liegt nicht nur an der Nähe der Alpen, sondern auch an der Qualität und Größe der Skigebiete. Rund um die Zugspitze, im Allgäu, im Bayerischen Wald oder in Oberbayern bietet das flächenmäßig größte deutsche Bundesland vielfältige Wintersportmöglichkeiten. Wir stellen euch eine Auswahl an Skigebieten vor, welche eine wunderschönen Winterurlaub in Bayern generieren. Natürlich gibt es noch unzählige weitere Skigebiete im Freistaat. Eine komplette Liste findet ihr auf unserer Skiinfo.de Webseite.

 

Warum zum Skifahren in die Skigebiete in Bayern

Das größte Skigebiet im Freistaat Bayern ist in Bezug auf die Pistenkilometer Reit im Winkl, allerdings liegen die meisten der insgesamt 44 Pistenkilometer auf der Tiroler Seite und zählen somit offiziell zum Skigebiet Steinplatte. Garmisch Classic bietet mit 40 Pistenkilometern ebenfalls ein großes Angebot, die nächstgrößeren Skigebiete sind Fellhorn, Brauneck, Oberjoch und Sudelfeld.

Die bekanntesten Wintersportorte des Bundeslandes sind Berchtesgaden, Garmisch-Partenkirchen und Oberstdorf. In Bayern finden auch regelmäßig große Wintersportevents statt, so zum Beispiel die Weltcup-Abfahrt in Garmisch, das Vierschanzentournee-Springen in Oberstdorf oder Biathlonrennen in Ruhpolding.

Die Skigebiete in Bayern sind oftmals sehr gut mit Bus und Bahn erreichbar. Mit dem Auto geht es zum Besipiel über die A7 und A9 gen Süden, von München führen die A8, A95, A96 oder A92 direkt in Richtung der zahlreichen Skigebiete in Bayern.

Preis / Leistung 

Die Skipasspreise in Bayern sind moderat. Nur in den großen Skigebieten wie Zugspitze, Garmisch-Partenkirchen, Reit im Winkl oder Oberstdorf kostet der Skipass pro Tag mehr als 45 Euro. In den Skigebieten wie Sudelfeld, Bolsterlang oder Brauneck-Wegscheid bewegen sich die Preise um 40 Euro pro Tag/Erwachsenen, in kleineren Skigebieten kosten die Tagestickets meist zwischen 30-40 Euro bis 20 km Pistenangebot und zwischen 20-30 Euro bei weniger als 10km Pisten.

Pistenqualität 

Das Matterhorn Skiparadies in Zermatt ist mit seinen 4.000 Metern Höhe, das höchstgelegene Skigebiet in den Alpen. Skifahrer können sich hier auf perfekt präparierte Pisten und großartige Abfahrten in einer umwerfenden Bergkulisse zwischen Zermatt und Breuil-Cervina freuen. Seit Oktober 2021 hat zudem das moderne und grosszügige Matterhorn Testcenter seine Türen geöffnet und bietet Winterfans die Möglichkeit, die neusten Skimodelle von 14 Marken in einer einzigartigen Kulisse zu testen.

Das nächste Skigebiet mit sehr guter Pistenqualität ist Garmisch-Partenkirchen, von den Betreibern auch Garmisch Classic benannt. Garmisch-Classic gehört in Deutschland zu den bekanntesten und beliebtesten Skigebieten. Die Region liegt direkt am Fuße der Zugspitze, dem höchsten Berg in Deutschland. Garmisch-Partenkirchen mit insgesamt 40 Pistenkilometer an blauen, roten und schwarzen Abfahrten, alles was das Herz begehrt.

Familien

Etwa 80 km südlich von Bayern liegt Skiparadies Sudelfeld, eines der größten zusammenhängenden Skigebiete Deutschlands. Die Skiregion liegt auf ersten Platz in den Kategorien: bestes Familienskigebiet in Deutschland und bester Snowpark in Bayern.

Top-Angebote finden Familien im Snuki Kinderland. Darüberhinaus werden Besucher hier direkt vom Bahnhof ins Skigebiet chauffiert. Darüberhinaus stehen zudem rund 2.500 Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Ein weiteres Familienhighlight für den nächsten Skiurlaub stellt das Skigebiet Brauneck-Wegscheid dar. Eine Bewertung der Skiinfo-Leser kürte die Region zum zweitbesten Skigebiet für Familien in Deutschland. Die Region liegt rund um Lenggries überzeugt mit drei Kinder-Arealen, in denen der Ski-Nachwuchs perfekt aufgehoben sind. Im KinderSkiZirkus "Villa Lustig" am Jauden- und im Kinder­SchneeLand am Draxlhang können die kleinsten ihre ersten Schwünge unter Anleitung der örtlichen Skischuhllehrer üben. Teppich- und Seillifte ermöglichen einen einfachen Zugang zu den leichten Hängen.

Snowpark 

Balderschwang ist eine kleine Gemeinde im Oberallgäu und liegt auf 1.044 Metern. Der Snowpark der Skischule Riedbergerhorn ist laut Skiinfo-Bewertung eine der besten Snowparks in Bayern. Im Skiverleih Riedbergerhorn können Skifahrer und Snowboarder qualitativ hochwertige Alpin- und Langlaufski der Marken z.B. Nordica, Fischer und Head mieten mieten.

Die Actionwelt Sudelfeld ist ein großer Anziehungspunkt für alle Freestyler und sportlich-ambitionieren Rider. Der Park an der Wedellift-Bergstation ist mit einer Kicker-Line, Easy-Line und Jib-Line, zahlreichen Sprüngen, Kickern, Rails und Obstacles perfekt ausgestattet.

Einzigartig in Bayern und in ganz Deutschland ist der sogenannte Freeridecross. Hierbei handelt es sich um eine Strecke mit Steilkurven, Wellen, aber auch Sprüngen und Drops. Wintersportler finden hier die Strecke, die aus zwei Sektionen besteht und auf einer Länge von 850 Metern 300 Meter Höhenunterschied überwindet.

Après-Ski

Den besten Après-Ski gibt es in Österreich, aber auch in Bayern gibt es Skigebiete die gute Party-Angebote anbieten. Dazu zählen das Skigebiet Alpspitzbahn Nesselwang im Allgäu, Balderschwang, Mitterdorf, Oberjoch / Bad Hindelang und Winklmoosalm-Steinplatte.

Kleines Gebiet

Eines der besten kleineren Skigebiete in Bayern ist Hohenbogen. Sechs Pistenkilometern und ein weitläufiges, präpariertes Loipennetz bieten in dem kleinen, gemütlichen Skigebiete jede menge Spaß. Eine Flutlichtanlage beleuchtet am Abend den gesamten Berg, was zum idealen Nachtskilfahren einlädt. Sollte frischer Pulverschnee mal ausbleiben, können am Hohenbogen alle Pisten beschneit werden.

Ein weiteres wunderschönes Skigebiet sind die Buron Skilifte, auf etwa 900 Meter Seehöhe, in Wertach im Allgäu. Die optimale Mischung zwischen gut präparierten und anfängergerechten Pisten sowie der steilen und sportlichen Abfahrt im oberen Bereich machen das Skigebieten, inmitten der Oberallgäuer Alpen, zu einem echten Winterparadies.

Anfänger 

Auf der Suche nach Deutschlands besten Skigebiet für Anfänger, wird immer zuerst an den Großen Arber gedacht. Der Große Arber gehört zu dem beliebtesten und größten Skiort im Bayerischen Wald. Egal ob Skilaufen, Carven, Skitouren, Skiwandern oder Snowboarden – hier kommen alle Winterfans voll auf deren Kosten. Mit einer 6er-Familiensesselbahn, das beliebte ArBär-Kinderland und vier Förderbänder, schaffen beste Bedingungen für Beginner und Wiedereinsteiger.

Ein weiteres ideales Skigebiet für Anfänger findet sich zum Beispiel in Balderschwang. Über 40 perfekt präparierte Pistenkilometer, 13 Skilifte, tolle Abfahrten und Skischulen bieten hier beste Bedingungen zum Skifahren und zum Snowboarden.

Fortgeschritten 

Alle die beim Skifahren oder Snowboarden eine Herausforderung suchen, sind in Garmisch-Partenkirchen bestens aufgehoben. Unsere Skiinfo Leser haben dank derer Bewertung, Garmisch-Classic zum besten Skigebiet für Fortgeschrittene gekürt. Garmisch-Partenkirchen liegt auf 707 Meter Seehöhe und bietet insgesamt drei Skiberge, etwa 14 km an roter und etwa 10 km, an schwarzer Piste an.

Tipp: Garmisch-Partenkirchen verfügt über sehr gute Möglichkeiten, um mit der Bahn anzureisen. ICE-Züge fahren täglich ohne Umstieg von Berlin, dem Ruhrgebiet oder Frankfurt bis ins Skigebiet.

Profi 

In der Liste der besten Skigebiete für Profis in Bayern, zählt neben den Skigiganten in Garmisch-Partenkirchen auch das Skigebiet am Ochsenkopf. Das Gebiet wird häufig als geheime Urlaubstipps für Alpine Skifahrer gehandelt. Denn hier können sich Skifahrer und Snowboarder am Ochsenkopf über die 2.300 Meter lange Nordpiste und die 1.900 Meter lange Südpiste freuen. Die beiden Pisten zählen zu den längsten Abfahrtsstrecken in Nordbayern und bieten bestes Ski-Vergnügen.

 

FAQ für die beliebtesten Skigebiete in Bayern

Wo kann man schon Skifahren in Bayern? 

Wintersport wird in Bayern hochgeschrieben. So bald der erste Schnee liegt, lautet natürlich immer große Frage: Wohin zum Skifahren? Auf unserem Skiprofil für Bayern findet ihr immer alle offenen Skiregionen.

Sind in Bayern Skigebiete geöffnet? 

Wer gern in Deutschland Skifahren möchte muss nicht erst weit in die Ferne reisen. Mit Skiinfo habt ihr Informationen rund ums Skifahren oder Snowboarden auf einen Blick zusammengefasst. Darüberhinaus findet ihr Themen zum Wintersport anderer Länder in Europa.

Wo ist es in Bayern schneesicher? 

Neben dem beliebten Gletscherebiet auf der Zugspitze, kann auch in den folgenden Gebieten mit durchgängig viel Schnee gerechnet werden: Fellhorn - Kanzelwand - Oberstdorf, Nebelhorn - Oberstdorf und Grasgehren. Die Abfahrten in diesen Gebieten, sind dementsprechend immer einen Besuch wert und ermöglichen einen perfekten Skiurlaub.

Gibt es ein Stefanszell in Bayern?

Bei dem Ort Stefanzell (Stephanszell) handelt es sich um einen fiktiven Ort in Bayern der beliebten deutschen Fernsehserie: "Die Rosenheim-Cops".

Copyright ©1995-2022 Mountain News LLC. Alle Rechte vorbehalten.