Glungezer, Österreich

Österreich Skigebiete

Skigebiete in Europa und der Welt | Finde deine Skigebiet

Die besten Skigebiete in der Region Österreich

Preis / Leistung

Ein Skigebiet mit Pisten für jeden Ski-Typen, einer Nähe zu Unterkünften, Aprés-Ski Aktivitäten und guter Skischule. Perfekte Bedingungen für einen super Winterurlaub.

Die besten Skigebiete Österreich | Welches sind die beliebtesten Skigebiete?

Bei Skiinfo können Skifahrer und Snowboarder Skigebiete bewerten - und zwar in ganz verschiedenen Kategorien. Welches ist das familienfreundlichste Skigebiet? Welches hat die besten Pisten? Wo gibt es die besten Snowparks? Welches sind die besten Skigebiete für Après-Ski? Hier findet ihr die besten Skigebiete. In die Gesamtwertung fließen nicht nur die Stimmen der Leser ein, sondern auch die Meinung unserer Redaktion sowie ein spezieller Algorithmus, der zahlreiche verschiedene Faktoren berücksichtigt. Ihr wollt, dass euer Skigebiet es in die Auflistung der besten Skigebiete in der Region Österreich schafft? Kein Problem! Klickt euch einfach auf euer Lieblingsskigebiet und gebt eine Bewertung ab.

Plane Deine Reise

Österreich Unterkünfte

Österreich Skigebiets FAQ

Skigebiete in Österreich: Idyllische Berggipfel und Pisten ohne Ende

Skigebiete Österreich – Österreich bietet über 400 Skigebiete, die technisch und in Bezug auf das Angebot weltweit führend sind und jedes Jahr Millionen von Touristen aus der ganzen Welt nach Österreich ziehen. Die größten und miteinander verbundenen Skigebiete Österreichs bieten jede Menge an Skispaß für alle Leistungsniveaus und in allen Preiskategorien an. Von extremen Snow- und Fun Parks über gemütliche Pisten für Anfänger und anspruchsvolle Abfahrten für Profis, bis hin zu herrlich puder weißen Pisten in weltberühmten Freeride-Gebieten, hier ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Die besten Skigebiete in der Region Österreich 

Dank der hervorragenden Lage in den Alpen sind viele Skigebiete in Österreich besonders schneesicher und Pisten oberhalb der 2 000 Meter Grenze vorzufinden. Die Liftanlagen werden fortlaufend modernisiert, vereinzelte Skigebiete miteinander verbunden und das Unterhaltungsangebot stetig erweitert.

Skigebiete Österreich | Überblick

Die Skigebiete in den beliebten Ski-Hochburgen wie unter Tirol, Kärnten, Steiermark, Vorarlberg und dem Salzburger Land bieten für Besucher alles, was zu einem rundum sorglos Skiurlaub in Österreich gehört: ein unglaubliches Bergpanorama mit unzähligen Dreitausendern, bestens präparierte Skipisten und abwechslungsreiche Skigebiete. Hinzu kommen noch zahlreiche Gletscher, ein weitläufiges Loipennetz zum Langlaufen, gemütliche Unterkünfte, urige Hütten und brausender Après-Ski. Aus diesem Grund zählt Österreich zum beliebtesten Reiseziel für Ski- und Snowboardfahrer in den Alpen.

Tirol: Die Nummer 1 für Skiurlaub in Österreich 

In Tirol können sich Schneeliebhaber in rund 152 Skigebieten auf über 3 721 Pistenkilometer freuen, welche von 1 245 modernen Skiliften erschlossen werden.

Zu den größten Skiregionen im Westen Österreichs zählen die SkiWelt Wilder Kaiser Brixental, der Arlberg, der Skicircus Saalbach-Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Ischgl sowie Serfaus – Fiss – Ladis. Ebenso sehr bekannt ist die Region Mayrhofen-Hippach mit Österreichs steilster Piste, der Harakiri (78 % Gefälle).

Die SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental ist eines der größten und modernsten Skigebiete Österreichs sowie auf der ganzen Welt. Einzigartig für das Brixental sind die neun direkten Einstiegsorte mit über 288 täglich perfekt präparierten Pistenkilometern sowie 21 facettenreiche Talabfahrten.

Das wohl bekannteste und berühmteste Skigebiet im Bundesland Tirol und in Österreich ist Kitzbühel, wo vom ersten bis zum letzten Tag der Wintersaison Après-Ski herrscht. Die vermutlich größte Skipartymeile Österreichs in der Gamsstadt Kitzbühel lockt Winterfans aus der ganzen Welt an. Eine weitere Region die zu den bekanntesten Après-Ski Hochburgen zählt, ist Ischgl. Ischgl ist der Party-Ort für ausgelassenen Après-Ski, schlecht hin. Dennoch überzeugt der Wintersportort auch seinen 230 Kilometer an Pisten welche oberhalb von 2 300 Metern Seehöhe liegen und damit über die ganze Saison als besonders schneesicher gelten.

Der Skicircus Saalbach-Hinterglemm Leogang Fieberbrunn ist mit seinen insgesamt 270 Abfahrtskilometern und 70 Liftanlagen eines der größten Skigebiete Österreichs. Schon vor dem Zusammenschluss im Winter 15/16 mit dem benachbarten Fieberbrunn, gab es in Saalbach-Hinterglemm und Leogang ein umfangreiches Angebot an Pisten. Mit dem Freeride-Paradies Fieberbrunn sind nach dem Zusammenschluss nicht nur 43 Pistenkilometer hinzugekommen, sondern den Schneeliebhabern auf beiden Seiten erschließen sich nun zudem hervorragende Tiefschneehänge.

Im Ticketverbund von Skicircus Saalbach-Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmittenhöhe in Zell am See und Kitzsteinhorn Kaprun wird Dank der Ski Alpin Card ein überregionales Alpin-Angebot mit einer umfangreichen Erlebnisdichte geboten.

Im südlichen Teil von Tirol, an der italienischen Grenze, liegt das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl. Hier finden Schneeliebhaber 110 Kilometer präparierte Pisten, die bis auf 3 082 m Höhe reichen und die mittels 22 top-moderner Lifte verbunden sind.

Eine Liste aller Skigebiete in Tirol findet ihr hier auf unserer Webseite.

Kärnten: Sonne satt zum Skifahren 

Die Region Kärnten liegt in den Ostalpen und ist Heimat des 3 798 Meter hohen Großglockner, Österreichs höchstem Berg. In Kärnten gibt es 24 Skigebiete, welche zusammen auf über 800 Pistenkilometer kommen. Zu den bekanntesten Regionen für den idealen Winterurlaub zählen der Mölltaler Gletscher, Großglockner/ Heiligenblut, Katschberg, Emberger Alm, Dreiländereck oder Ankogel/Mallnitz.

Eine Liste aller Skigebiete in Kärnten findet ihr hier auf unserer Webseite.

 

Vorarlberg: Das Schneeloch der Alpen 

Das kleine österreichische Bundesland Vorarlberg, liegt ganz im Westen des Landes und ist Heimat von mehreren sehr bekannten Skigebieten.

Der Arlberg ist nicht nur ein Skigebiet in Österreich, sondern eine umfangreiche Skiregion, die aus vielen charmanten Wintersportorten besteht, die sich in einer einzigartigen Berglandschaft befinden. Lech am Arlberg und St. Anton am Arlberg sowie Warth-Schröcken und Stuben am Arlberg sind unter den rund 10 Orten des Skigebiets die wohl am bekanntesten.

Der Skiverbund Ski Arlberg und die Skiorte St. Anton am Arlberg, St. Christoph, Stuben, Lech, Zürs, Warth und Schröcken bestehen aus über 300 Kilometern an markierten Talabfahrten, 200 Kilometer Varianten im freien Gelände sowie 88 modernster Bahnen und Lifte.

St. Anton am Arlberg befindet sich auf einer Höhe von 1 304 Metern und ist der Platz am Arlberg, an dem Skisport in jeder Form zelebriert wird. St. Anton gilt „Wiege des alpinen Skilaufs“, wohingegen Lech am Arlberg als „schönstes Dorf in Europa“ gekürt wurde und seine Besucher/innen, mit österreichischem Charme, in einer eingesetzten Berglandschaft verwöhnt

Eine Liste aller Skigebiete in Vorarlberg findet ihr hier auf unserer Webseite.

 

Salzburg: Das Wintersportparadies direkt hinter der Grenze 

Eine besonders beliebte Skiwelt, welche sich gleich über zwei Bundesländer (Steiermark und Salzburg) erstreckt, bietet ihren Gästen perfekt präparierte Pisten, Talabfahrten für alle Könnerstufen, fünf Regionen und 25 Skiorte zum Skifahren und Snowboarden. All diese Angebote machen das Skivergnügen im Skiverbund Ski Amadé so einzigartig. Ski Amadé ist eines der Top-Skiregionen in Österreich, dessen 760 Pistenkilometer setzen sich aus 275 km an blauer, 390 km an roter und 95 km an schwarzer Piste zusammen. Darüber hinaus gibt es zum Freeriden und Snowboarden insgesamt zehn Snowparks, 13 Funslopes und weltcuperprobte Hänge zum Tiefschneefahren. Auch abseits der Piste ist in Ski Amadé für jeden Geschmack etwas dabei. Familien finden für den Ski-Nachwuchs unzählige Skischulen und Rodelbahnen sowie Möglichkeiten zum Langlaufen in den fünf Regionen.

Skigebiete rund um Innsbruck

Österreich ist immer einen Urlaub wert, denn hier lassen sich besonders Städtetrips ideal mit ein paar Tagen Skifahren kombinieren. Zu den bekanntesten Skigebieten rund um Innsbruck zählen der Nordpark (2 334 m Höhe) mit einem einzigartigen Panoramablick auf die Stadt Innsbruck; der Patscherkofel (2 250 m Höhe), der vor allem für fortgeschrittene Wintersportler sehr attraktiv ist.

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Skigebiete, unter anderem das schneesichere und hoch gelegene Kühtai (2 400 m Höhe), das Gletscherskigebiet am Stubaier Gletscher oder die Axamer Lizum (2 340 m Höhe) welches nur 20 Minuten von Innsbruck entfernt liegt. Alle Skigebiet sind unter dem Skipassverbund »SKI plus CITY Pass Stubai Innsbruck« zusammen vereint. Dadurch können 13 Skigebiete, 308 Pistenkilometer sowie 111 Bahnen und Lifte mit nur einem Skipass befahren werden. Der SKI plus CITY Pass gilt nur für aufeinanderfolgende Tage. Ein 2-Tage-Skipass für Erwachsene kostet 124 €, für Kinder 62 € (Jahrgang 2008–2014), Jugendliche 87 € (Jahrgang 2004–2007) und Senioren 105 € (Jahrgang 1944–1957).

Nur eine 60 Minuten von Salzburg entfernt befindet sich das 2 650 m hoch gelegene Skigebiet Gasteinertal. Für Wiedereinsteiger oder Ski-Neulinge stehen hier 60 km, für fortgeschrittene 117 km und für Profis 24 km schwarzer Piste zum Angebot. Gastein ist in die folgenden vier großen Skiregionen aufgeteilt: Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel, Sportgastein, Graukogel und Dorfgastein-Großarltal.

Östlich von Innsbruck befindet sich die Zillertal Arena. Das Zillertal zählt zu einem der größten und modernsten Skiregionen in Österreich. Die perfekt präparierten 165 Pistenkilometer verteilen sich auf 11 Kilometer für Profis, 114 Kilometer für Fortgeschrittene und 40 Kilometer für Ski-Neulinge oder Wiedereinsteiger auf. Auf 1 200 bis 2 505 m Höhe gelegen, ist es durch 51 Lifte und Seilbahnen verbunden. Zur Zillertal Arena gehören zudem die Tiroler Regionen Zell am Ziller, Gerlos und der benachbarte Bezirk Salzburg. Die Zillertal Arena hat sich vor allem als Familienskigebiet einen Namen gemacht, insbesondere wegen seiner Abenteuer-Spielplätze, den ausgezeichneten Skischulen und den sanft-abfallenden Skipisten für Kinder. Zum Langlaufen stehen hier 200 Kilometer an Langlaufloipen zur Verfügung.

Steiermark: Skigebiete für Genießer 

Die Steiermark ist ein bergiges und bewaldetes Bundesland im Süden Österreichs. Im zweitgrößten Bundesland liegen die meisten Skigebiete so weit oben, dass Schneemangel hier kein Thema ist. Das Skigebiet Schladming – Planai/Hochwurzen/Hauser Kaibling/Reiteralm (4-Berge-Skischaukel) zählt zum besten Skigebiet in der Steiermark.

Hier sind einige FAQs für Österreich Skigebiete 

Haben Skigebiete in Österreich offen? 

Der Hintertuxer Gletscher zählt zum einzigen Skigebiet in Österreich, welches das ganze Jahr über geöffnet hat. Welche weitere Skigebiete in Österreich öffnen und schließen, findet ihr auf unserer Webseite. Hier findet ihr immer alle aktuell geöffneten Skigebiete in Österreich und könnt auch deren Schneeberichte einsehen.

Wie viel kostet ein Skiurlaub in Österreich? 

Wie viel ein Skiurlaub in Österreich kostet, hängt von unzähligen Faktoren ab. Die aktuell teuersten Skigebiete in Europa liegen zum Beispiel im französischen Courchevel oder im Schweizer High-Society Ort Zermatt. Hier kostet ein Skiurlaub pro Tag und pro Person fast 150 Euro. In Österreich liegen die Kosten derzeit zwischen 74 Euro und 130 Euro. Skifahren muss aber selbstverständlich nicht teuer sein. In den folgenden beliebten Gebieten kosten ein Tagesskipass noch weniger als 25 €.

Copyright ©1995-2022 Mountain News LLC. Alle Rechte vorbehalten.